Suche:

Willkommen bei der Landesarbeitsgemeinschaft hessischer Frauen- und Gleichstellungsbüros

Die LAG ist eine Organisation der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbüros in Hessen. Sie hat die Lebenswirklichkeit und die soziale Lage von Frauen in Hessen im Blick und vertritt die Rechte und Interessen von Frauen und Mädchen auf einer politischen und gesellschaftlichen Ebene.

Die LAG bezieht Stellung zu Vorhaben und Gesetzesentwürfen des Landes. Sie vertritt ihren Standpunkt bei Anhörungen des Hessischen Landtags und hält Kontakt zu Ministerien und politischen Fraktionen. Sie greift aktuelle Themen und Entwicklungen durch Fachtagungen auf, wirbt öffentlich mit Konzepten für mehr Chancengleichheit und setzt sich für den Erhalt und Ausbau der gesetzlichen Grundlagen für Gleichbehandlung und Diskriminierungsschutz ein.

Die LAG macht auf Defizite in der Gleichstellungspolitik aufmerksam und kooperiert mit einem breiten Netzwerk an Gremien und Verbänden.

Aktuell:

Gemeinsamer Appell an das Land Hessen, die Istanbul-Konvention umzusetzen

Wiesbaden, 22. November 2019 - In einer gemeinsamen Pressekonferenz haben hessische Verbände und Organisationen, die sich für Gewaltschutz für Frauen einsetzen, die Landesregierung aufgefordert, ein Gesamtkonzept für die Umsetzung der Istanbul-Konvention in Hessen vorzulegen. Dazu ist einerseits auf die Expertise der Frauenhäuser, Notrufe, Beratungsstellen, Frauenorganisationen, Frauenbeauftragten, Wissenschaft und Runden Tische gegen Gewalt aufzubauen. Andererseits ist die Einrichtung einer Koordinierungsstelle mit ausreichend finanziellen Ressourcen und weitgehendem politischen Mandat zur Umsetzung der Konvention unabdingbar.

Die LAG Hessischer Frauen- und Gleichstellungsbüros hat zu den Anforderungen an die Umsetzung der Konvention ein Positionspapier verfasst.

 

Zum Positionspapier der LAG

Appell an die Landesregierung (pdf)

Pressemitteilung (pdf)