Suche:

Fachtagungen

09.04.2019

Der Fachtag „Schwangerschaftskonflikt im Blick – Reloaded § 218 und 219a“ wurde am 9. April 2019 in Frankfurt durchgeführt

Es nahmen 60 Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte und Mitarbeiter*innen von Schwangerenberatungsstellen teil.
Ziel war es auf Grund der Aktualität sowie der politischen Brisanz eine aktuelle Standortbestimmung herbeiführen und das Selbstverständnis zu diesem Thema diskutieren. Weitere Inhalte sind der Einladung zu entnehmen.

Einladung Fachtag (pdf)


Die Vorträge führten in das Thema ein. Die Präsentationen von Frau Flügge und Frau Rohmert sind hier zu finden.

Präsentation Prof. Flügge (pdf, 1.3mb)
"Die aktuelle Debatte um die §§ 218 ff. StGB auf dem Hintergrund ihrer Entwicklung"
Prof. i.R. Dr. Sibylla Flügge, Forschungsgebiete: Recht der Frau in Geschichte und Gegenwart, Mitherausgeberin der feministischen Rechtszeitschrift STREIT seit 1983.


Präsentation Rohmert (pdf 1mb)
„Aktuelle Versorgungslage und medizinische Standards“
Katharina Rohmert, Ärztin, pro familia Darmstadt-Bensheim, medizinische Referentin beim pro familia Bundesverband

"Lebensschutz"-Bewegung - und wie wir ihnen begegnen können“ 
Kirsten Achtelik, Diplom-Sozialwissenschaftlerin, freie Journalistin, Mitautorin von „Kulturkampf und Gewissen. Medizinethische Strategien der ‚Lebensschutz‘Bewegung“ 


In den folgenden Workshops wurden Handlungsfelder definiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse ist hier zu finden. Zusammenfassung Workshops (pdf)

Gute Beispiele für Aktionen und Veranstaltung zum Thema §§ 218 und 219a?
Welche Netzwerke und Bündnispartner*innen kenne ich und kann ich nutzen – vor Ort und überregional?
Wie ist die Rolle der Frauenbeauftragten, um die Themen Selbstbestimmungsrechte von Frauen und die Versorgungslage auf kommunaler und Landkreisebene gut zu kommunizieren und voranzubringen?
Ist die Versorgungslage in meiner Region ausreichend?
Wie kann die LAG auf die landespolitische Ebene (Versorgungslage, Qualifikation und Schutzzone) einwirken?

 


19.09.2018

Verfassungsauftrag Gleichstellung - Taten zählen! -
25. Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Deutschlands in Karlsruhe erfolgreich zu Ende gegangen.

Die Karlsruher Erklärung finden Sie im Folgenden als PDF:

Karlsruher Erklärung (pdf)


28.09.2017

4. Fachtag Trialog Chancengleichheit Hessen 28.09.2017 in Frankfurt
Arbeiten 4.0 – Fit für den digitalen Wandel !?

Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeits- und Lebenswelt für die Chancengleichheit von Frauen und Männern, für die Arbeitsbedingungen in verschiedenen Branchen, für den Alltag von Familien und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie?
Kann die Digitalisierung zur besseren Gestaltung der Arbeitswelt und zu mehr Chancengleichheit beitragen? Wie werden sich Berufe, Qualifikationsanforderungen und benötigte Kompetenzen verändern? Was bedeutet dies für unsere Arbeit in den regionalen Netzwerken?
Diese Fragen wurden in dem Vortrag und den Workshops der Fachtagung des Trialogs Chancengleichheit aufgegriffen und diskutiert und sind in der Dokumentation nachzulesen.


17.06.2015

Ressourcen erkennen – Perspektiven eröffnen – der Trialog bewegt! 3. Fachtag Trialog Chancengleichheit in Hessen

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte hessischer Städte und Kreise und die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) des SGB III und SGB II – das Hessen-Netzwerk Trialog Chancengleichheit – entwickelten ihre Zusammenarbeit fort. Beim 3. gemeinsame Fachtag waren die Themen: Haushaltsnahe Dienstleistungen und ihre Bedeutung für arbeitssuchende und berufstätige Frauen, Familiäre Arbeitsteilung, Migrantinnen und Erwerbstätigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit und Langzeitleistungsbezug - Wie sichert sich frau vor dem Risiko "Altersarmut" ab? 


02.10.2013
Fachkräftebedarf - Eine Win-Win-Situation für Frauen und Unternehmen?  2. Fachtag Trialog Chancengleichheit in Hessen
Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte hessischer Städte und Kreise und die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) des SGB III und SGB II beschäftigten sich im Plenum und in Arbeitsgruppen mit der Leitfrage, ob der Fachkräftebedarf neue Perspektiven für Frauen bietet und wie dies für die Existenzsicherung von Frauen in Hessen genutzt werden kann.


01.02.2012
Fachtagung "Gemeinsam mehr bewegen - Chancengleichheit am Arbeitsmarkt" in Frankfurt am Main


28.10.2010
Fachtagung "Hätten die Lehman-Sisters etwas anders gemacht?" in Franfurt am Main


12.05.2009
Fachtagung "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" - 60 Jahre Grundgesetz


15.11.2006
Fachtagung "Bleibt Armut weiblich? Chancen für Frauen im Arbeitsmarktprozess" in Frankfurt